Logo Logo

Argentinien ist Gastland bei ARCOmadrid 2017

Argentinien ist als Gastland zur nächsten Kunstmesse ARCOmadrid eingeladen, 22. - 26. Februar 2017. Kuratorinnen: Inés Katzenstein, Sonia Becce.
Feb 2016

Nach einer Unterbrechung wegen des 35. Jahrestags von ARCOmadrid, der von IFEMA veranstalteten internationalen Messe zeitgenössischer Kunst, wird die einem Gastland gewidmete Sektion fortgesetzt. 2017 ist Argentinien als Ehrengast eingeladen, weil es einen der aktivsten Kunstmärkte Lateinamerikas hat.

Die 36. Edition von ARCOmadrid, vom 22. - 26. Februar 2017, wird eine Auswahl argentinischer Galerien präsentieren, die Einblicke in die zeitgenössische Kunstproduktion des Landes nach Madrid bringen. Für deren Auswahl ist Inés Katzenstein zuständig, die als unabhängige Kuratorin und Direktorin der Kunstabteilung der Universidad Torcuato Di Tella (UTDT) in Buenos Aires lebt und arbeitet.

Wie es bei diesem traditionellen Format von ARCO üblich ist, wird der Focus Argentina sowohl die Präsenz von Galerien auf der Kunstmesse selbst als auch eine Reihe spezieller Ausstellungen in Madrid umfassen. Kuratiert von Sonia Becce werden sie das zeitgenössische Kunstschaffen Argentiniens an mehreren Orten der Stadt präsentieren.

Kunstspezialisten aus Argentinien werden am Expertenforum teilnehmen, das sich mit einer Reihe von Themen im Zusammenhang mit dem Markt und der Kunstszene des Landes beschäftigen wird. Sie vermitteln einen Überblick darüber, was hinsichtlich des Sammeln und Kuratierens von Kunst sowie im Bereich der Kunstkritik in Argentinien zum gegenwärtigen Zeitpunkt besonders von Bedeutung ist. Das Programm Focus Argentina wird unterstützt vom Kulturministerium Argentiniens, der argentinischen Botschaft in Spanien sowie arteBA, der Messe zeitgenössischer Kunst in Buenos Aires, die im Jahr 2016 ihren 25. Jahrestag begeht.

Kuratorinnen

Inés Katzenstein

Seit 2008 Gründungsdirektorin der Kunstabteilung der Universität Torcuato Di Tella in Buenos Aires, wo sie für das Künstler- und Ausstellungsprogramm zuständig ist. Sie war Kuratorin des Pavillons von Argentinien auf der 52. Biennale Venedig 2007 sowie Ko-Kuratorin von Zona Franca auf der Biennale des Mercosur 2007. Von 2004 bis 2008 arbeitete sie als Kuratorin am MALBA-Fundación Constantini (Museum Lateinamerikanischer Kunst Buenos Aires).

Sonia Becce

Freischaffende Kuratorin in Buenos Aires. Sie kooperierte bei mehreren Ausstellungen mit solchen Institutionen wie dem Museo Reina Sofía, Madrid, dem MALBA, Buenos Aires, und dem Hirshhorn Museum & Sculpture Garden Washington D.C. Becce hat auch durch ihre intensive Zusammenarbeit mit Guillermo Kuitca seit 1987 eine wichtige Rolle gespielt, wobei sie verschiedene Projekte für Museen und Galerien sowie Publikationen realisierte. 2014 leitete sie das Auswahlkommittee der Kunstmesse arteBA.

 

(Aus Presseinformationen.
© Übersetzung aus dem Spanischen: Haupt & Binder)

Focus Argentina
ARCOmadrid 2017

22. - 26. Februar 2017

Kuratorinnen:
Inés Katzenstein
Sonia Becce

Unterstützt vom Kulturministerium Argentiniens, der argentinischen Botschaft in Spanien sowie arteBA, der Messe zeitgenössischer Kunst in Buenos Aires.


Siehe auch:

03 BA
Empfehlungen ausgewählter Städte und Regionen als Ziele für Reisen zu Kunst, Kultur und Natur.
UiU Magazin
Zurück nach oben