Logo Logo

The Written City - Die Geschriebene Stadt

Politik und die Produktion von Raum. 19. April - 21. Juni 2015, Brügge, Belgien. Kuratoren: Michel Dewilde und Lutz Becker. 25 Teilnehmer. Große Fototour.
Mai 2015

In der Ausstellung The Written City [Die Geschriebene Stadt] geht es um die räumliche Organisation von Stadt und Staat im Ergebnis oft zwiespältiger politischer Intentionen. Die Ausstellung analysiert die Beziehungen zwischen verschiedenen politischen Diskursen und ihrem Erscheinungsbild, ihren Interpretationen und der Kontrolle des urbanen und nationalen Raumes.

The Written City bringt kontrastierende Perspektiven der Konstruktion, des Gebrauchs, der Repräsentationen und der Infragestellung von oder Auseinandersetzung mit der politischen Produktion von Raum zusammen.

Die Entwicklung urbaner und nationaler Räume setzt häufig Formen physischer oder symbolischer Inklusion und Exklusion voraus. In dieser Beziehung beschäftigt sich die Ausstellung mit einer Reihe räumlicher Metaphern wie Barrikaden, Grenzziehungen und Zäune oder sogenannte "gated communities" (geschlossene Wohnanlagen) sowie zugleich mit der Zerstörung oder Durchdringung dieser Arten von Trennungen.

Die Ausstellung ist in drei Teile gegliedert:

Im ersten Teil geht es um politische Reden. Unter anderem werden die in Reden benutzten räumlichen Metaphern und deren Interpretation durch die Medien, bei politischen Zusammenkünften oder bei Wahlen behandelt. Spezielle Aufmerksamkeit gilt der Architektur der Ansprache und deren Analyse durch Künstler.

Im zweiten Teil wird den Konsequenzen politischer Reden auf den Grund gegangen, zum Beispiel der räumlichen Verkörperung in einem Gebiet, den Auswirkungen von Raumplanung auf den sozialen Prozess, der Produktion und Rolle von Symbolen, etc. Gleichzeitig präsentiert die Ausstellung Werke von Künstlern, die sich solchen räumlichen und symbolischen Konstruktionen widersetzen.

Der dritte Teil setzt sich mit dem Thema aus einer weiter gefassten historischen Perspektive auseinander, indem er Kunstwerke und dokumentarisches Material zusammenbringt, das sich auf eine Reihe von denkwürdigen politischen Ereignissen bezieht, die zum Beispiel mit Formen von Okkupation oder der Teilung und dem Entwurf von Städten und Staaten zu tun haben.

 

Kuratoren:
Michel Dewilde und Lutz Becker
25 Teilnehmer:

Ayman Baalbaki, Ragip Basmazölmez, Lutz Becker, Joseph Beuys, Ali Cherri, Tom Dale, Wim Delvoye, Loek Grootjans, Rana Hamadeh, Lawrence Abu Hamdan, Hazem Harb, Dominic MC Gill, Emilio Lopez-Menchero, Stefano Lupitani, Amina Menia, Wesley Meuris, Mir-Hossein Mousavi, Nils Norman, William Pope L., Marjetica Potrč, Raeda Saadeh, Walid Siti, Société Réaliste, Vladimir Tatlin, Tala Vahabzadeh.

>> Fototour durch die Ausstellung

Die Ausstellung ist Teil des 'Selected by' Programms der Triennale Zeitgenössischer Kunst und Architektur Brügge 2015

 

(Aus Presseinformationen.
© Aus dem Englischen, Fotos: Haupt & Binder.)

The Written City
Politics and the production of space

19. April - 21. Juni 2015

Halles, Markt 3
Brügge, Belgien

Veranstalter:

Kuratoren:
Michel Dewilde und Lutz Becker

25 Teilnehmer
- siehe die Liste unter dem Text

UiU Magazin
Zurück nach oben