Fridericianum

Ständiger Ausstellungsort der Documenta seit der ersten Edition 1955.Das Museum Fridericianum wurde 1779 eröffnet. Angeregt durch das British Museum in London ließ Landgraf Friedrich II. das Gebäude, das als erster öffentlicher Museumsbau auf dem europäischen Kontinent gilt, von seinem Hofarchitekten Simon Louis du Ry entwerfen.Nach den Bombardements im 2. Weltkrieg standen nur noch die Außenmauern und der Zwehrenturm. Zur Eröffnung der ersten Documenta im Jahre 1955 war das Museum provisorisch wieder aufgebaut worden. Seit 1988 funktioniert es in der Zeit außerhalb der Documenten als Kunsthalle.

© Foto: Haupt & Binder

documenta 14, 2017

8. April - 16. Juli 2017 in Athen; 10. Juni - 17. September 2017 in Kassel. Künstlerischer Leiter Adam Szymczyk und Kuratorenteam. Arbeiten von etwa 200 Teilnehmern.

Logo Logo Zurück nach oben