Logo Logo

documenta 14 in Athen

Athen, Griechenland
8. April - 16. Juli 2017

Orte und Partner in Athen

Karte der Orte in Athen

Künstlerischer Leiter: Adam Szymczyk

Kuratoren- und Beraterteam

etwa 160 Teilnehmer/innen

Siehe auch:
documenta 14 in Kassel
10. Juni - 17. September 2017
Pressetage: 7. - 9. Juni


Orte in Athen:

Am 24. März 2017 stellte die documenta 14 ihre institutionellen Partner und Ausstellungsorte in Athen vor. Die Pressemeldung enthält auch Namen von Künstlerinnen und Künstlern, die an bestimmten Orten arbeiten. Siehe:
Orte und Partner in Athen

Nationales Museum Zeitgenössischer Kunst, Athen (EMST)
Kallirrois Avenue & Amvr. Frantzi Str, Athen, 117 43

Das EMST wird als größter Ausstellungsort Gastgeber der d14 in Athen sein. Im Gegenzug wird eine kuratierte Auswahl aus der Sammlung des EMST während der documenta 14 im Fridericianum gezeigt. "Die gesamte vertikale Spanne des Gebäudes steht der Präsentation der documenta 14 in Athen zur Verfügung und repräsentiert gleichermaßen exemplarisch die zahlreichen Kooperationen mit anderen öffentlichen Einrichtungen in der griechischen Hauptstadt."
Siehe die Pressemeldung vom 7. März 2017


Ausführliche Informationen:
Orte und Partner in Athen

 


Reiterzug nach Szenen des Parthenonfrieses

Am 8. Februar 2017 haben griechische Zeitungen die Meldung verbreitet, der Zentrale Archäologische Rat Griechenlands hätte die Genehmigung für einen Reiterzug durch das Zentrum von Athen erteilt, die als Eröffnungsevent der documenta 14 geplant ist. Die Parade beginnt an der Fußgängerzone Dionysiou Areopagitou an der Akropolis in der Nähe der Kirche Hagia Sophia und endet am Parlament.

An der Prozession nehmen zwölf Reiter mit ihren Pferden teil, und die Veranstalter erwarten, dass das Publikum dem Zug folgt und dadurch eine festliche Atmosphäre entsteht. Das ist als eine symbolische Bezugnahme und ein zeitgenössisches Bild des auf dem Parthenonfries dargestellten Reiterzugs gemeint.


The Athens-Kassel Ride
Projekt von Ross Birrell

Dieser Event markiert auch den Beginn eines 100-tägigen Ritts über eine Strecke von fast 3000 km von Athen nach Kassel, entlang der westlichen Balkanroute, die durch mehrere Länder führt. Unter den Pferden, die auf die Reise geschickt werden, ist eines aus griechischer Züchtung mit dem Namen Hermes. Dieses Projekt von Ross Birrell folgt einer Tradition von Pferderitten über lange Strecken in der Welt, inspiriert durch das Buch "Tschiffely's Ride" des Schweizer Autors Aimé Félix Tschiffely, in welchem dieser seine eigene Reise auf dem Pferderücken von Buenos Aires nach New York im Jahr 1928 beschreibt.
mehr dazu auf der d14 Website


(© Deutsche Fassung; Universes in Universe.
Foto oben: Blick auf die Akropolis / © Foto: Christophe Meneboeuf
Reiterzug, Westfries des Parthenon, British Museum / © Foto: Jastrow)


Wie zu allen Editionen seit 1997 veröffentlicht Universes in Universe auch über die documenta 14 ein großes Special. Diese Vorschau wird laufend aktualisiert. Nach der Eröffnung folgen informative Fototouren. Über Neuigkeiten informieren wir durch den  gratis Newsletter  und   Facebook.

documenta 14, 2017

Zurück nach oben