Logo Logo

Sharjah Biennale 12, 2015

Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate

5. März - 5. Juni 2015
Eröffnungstage: 5. - 7. März 2015

Präsidentin und Direktorin der
Sharjah Art Foundation: Hoor Al Qasimi

Kuratorin: Eungie Joo
Assoziierter Kurator: Ryan Inouye

Titel: The past, the present, the possible

Mehr als 50 Teilnehmer

Umfangreiche visuelle Tour


The past, the present, the possible

Obschon archäologische Forschungen die Präsenz von Menschen in dieser Region vor über 125.000 Jahren bestätigen, ist Sharjah - als eine Stadt, ein Emirat und ein Mitglied einer relativ jungen Föderation - nach wie vor dabei, durch Bildung, Kultur, Religion, Erbe und Wissenschaft eine Vorstellung von sich selbst zu finden.

Die Sharjah Biennale 12: The past, the present, the possible (SB12 - Die Vergangenheit, die Gegenwart, das Mögliche), konzipiert von Eungie Joo zusammen mit dem assoziierten Kurator Ryan Inouye, lud über fünfzig Kunst- und Kulturschaffende aus etwa fünfundzwanzig Ländern ein, Ideen in Bezug auf das Mögliche durch ihre Kunst und ihr Schaffen vorzustellen. Mehr als zwei Drittel der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler präsentierten neue Arbeiten und Auftragswerke.


Eungie JooZum Titel, äußerte sich Eungie Joo in einem Interview mit Gerhard Haupt & Pat Binder wie folgt: "It comes from a sentence in The Right to the City by Henri Lefebvre, 'The past, the present, the possible cannot be separated', but the idea for the Biennial came before I read the essay. It just matched the sentiment well. What Lefebvre is writing about in his approach to the city is very much related to what contemporary artists are thinking about right now—there is some kind of crossover in the way he puts everything in the present. One of the things that I thought about not only for Sharjah, but for the greater region usually called the Middle East and for the world, is how do we deal with history, how do we respect history, even share information about it, without being burdened by history, where we can’t move."
Siehe das Interview

Die Orte der Ausstellung, die vom 5. März bis zum 5. Juni 2015 zu sehen war, befanden sich im Stadtzentrum von Sharjah, in zwei Lagerhallen am Port Khalid, im ehemaligen Restaurant The Flying Saucer sowie auch an der Ostküste des Emirats in Khor Kalba am Golf von Oman.

Eisfabrik in Khor Kalba

Das March Meeting 2015, eine wesentliche Komponente des jährlichen Programms der Sharjah Art Foundation, wurde in diesem Jahr erst im Mai ausgerichtet. SB12 Kuratorin Eungie Joo lud Kristine Khouri und Rasha Salti, Eric Baudelaire sowie Ayreen Anastas und Rene Gabri ein, verschiedene Sektionen des MM2015 als integralen Teil ihrer Beiträge zur Sharjah Biennale 12 zu konzeptualisieren. Zu den jeweiligen Programmpunkten fanden Podiumsdiskussionen, Vorträge, Gespräche und Screenings statt.
Siehe das detaillierte Programm

 

Veranstalter:

Die Sharjah Biennale wird von der Sharjah Art Foundation veranstaltet, die der Bevölkerung von Sharjah, der Vereinigten Arabischen Emirate und der Region ein weites Spektrum an Programmen zeitgenössischer Kunst und Kultur bietet

Seit 1993 hat die Sharjah Biennale großformatige Installationen im öffentlichen Raum, Performances und Filme in Auftrag gegeben und damit Kunstschaffenden aus der Region und anderen Teilen der Welt eine international anerkannte Plattform für Ausstellungen und Experimente ermöglicht.

Kontakt:
Sharjah Art Foundation
PO Box 19989
Sharjah
United Arab Emirates
Website / Email

Sharjah Art Foundation folgen:
Facebook | Twitter | Instagram

Beispiele aus der Fototour:

Danh Vo
Haegue Yang
Beom Kim & Iman Issa
Rirkrit Tiravanija
Saloua Raouda Choucair
Basel Abbas & Ruanne Abou-Rahme
Michael Joo
Papy Ebotani

Mehr zu Kunst und Kultuererbe Sharjahs in UiU

Zurück nach oben